VereinTischtennisFußballTennisGymnastik
TurnenLeichtathletikVolleyballSchachHandball
TanzsportLauftreffBadmintonTaekwondoSponsoren
www.netspione.de
Als Tanzsport betrieben werden unter anderem die lateinamerikanischen Töne, die Standardtänze, Rock 'n Roll und Boogie-Woogie sowie Orientalischer Tanz, Cheerleading, Hip-Hop, Gardetanz und Jazz und Modern Dance. Auf Tanzturnieren treten Einzeltänzer, Tanzpaare oder Tanzformationen gegeneinander an.
 / Tanzsport / Wolpertinger / Abteilung
Wolpertinger
Abteilungsleitung
Abteilung
Aktuelles
Turniere
Tanzlehrer/in
Termine
Bilder
Mini-Wolpis

Abteilung

In einer Kellerbar in Morsbach saßen im September 1986 16junge Frauen und Männer, um bei einer zünftigen Brotzeit einen Geburtstag zu feiern. Sie suchten dabei einen neuen Namen für die Tanzgruppe „Damengarde“, die sich von der Karnevalsgesellschaft Morsbach im Herbst 1986 getrennt hatte. Nach einigen Maß Bier fiel der Blick auf ein ausgestopftes Tier an der Kellerdecke. Auf die Frage was ist das? kam prompt die Antwort „Ein Wolpertinger“, und der Name der Tanzgruppe war geboren „Die Wolpertinger, nach jenem urkomischen Fabelwesen.

Nach mehrmonatlichen Proben stand am 12. April 1987 der erste öffentliche Auftritt der Tanzgruppe unter dem Namen „Die Wolpertinger“ beim „Gemütlichen Abend“ im Gertrudisheim an. Durch die starke Unterstützung von Trainer Manfred Neumann konnte die Tanzgruppe dann im laufe der Jahre einen festen Platz im Showtanz erinngen. Von 1994 bis 2000 übernahm Rudi Birkenbeul das Management und ab 1994 bis heute Monika Schneider (vormals:Zimmermann) die Choreographie und das Training der Wolpertinger.

Auftritte
Seit 1986 tanzen die Morsbacher Wolpertinger zu den verschiedenen Anlässen, auf kleinen und großen Bühnen rund um Morsbach und weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus. Von den Karnevalssitzungen sind sie nicht mehr wegzudenken. An heraustragenen Anlässen sind u.a zu nennen:Internationale

Grüne Woche in Berlin(1989), Bühnenhaus Gummersbach Silvester-Cocktail(1989, 1990 u. 1993); Internationales Polizeiturnfest in Polen; erster internationaler Auftritt vor 10.000 Menschen (1992), Oberbergische Woche im Kaufhaus Hertie in Köln(1994), 1100-Jahr-Feier Morsbach mit erstem Live-Tanz im großen Festzelt(1995), Tanzbühne Rheinuferprominade Düsseldorf – 50 Jahre Nordreihn-Westfalen(1996), 50 Jahre Westfalen-Lippe in Detmold(1997) und Schloß Homburg, Jahresempfang des Oberbergischen Kreises(1999).

Tänze
Jedes Jahr entsteht nicht nur ein neuer Tanz mit neuem Motto und perfekter Choreographie, sondern es werden auch phantasievolle Kostüme und schöne Stylings kreiert. Unvergessen sind u.a folgende Tänze der Wolpertinger:

11986/87 Blauer Tanz, 1987 French Can-Can,1988/89 Football-Tanz, 1992/93 Western-Tanz, 1993/94 Russen-Tanz, 1995/96 Alpenrock, 2001Tanz der Vampiere und 2002 Moullin Rouge.

Feste Feiern
Regelmäßig touren die Wolpertinger zur Weinkirmes an die Mosel und zum Sommerfest an den Bodensee, wo sie nicht nur ihre Tänze darbieten, sondern auch Feste feiern. Unter diesem Motto steht auch stets die Teilnahme am Rosenmontags Zug in Morsbach und anderen Orten an. Dass die Wolpertinger gesellige Wesen sind, spiegelt sich durch die Teilnahme an den zahlreichen Fußballturnieren, Spiel ohne Grenzen und Schubkarren wieder.

KontaktImpressum